Derzeit gibt es eine Sicherheitslücke bei kabellosen Netzwerkverbindungen (WIFI/WLAN). Betroffen ist der aktuelle Verschlüsselungs- standard mit dem so gut wie alle WLAN-Verbindungen ausgerüstet sind. Das lässt sich derzeit auch nur schwer ändern, denn alle anderen Standards sind NOCH unsicherer. Es spielt keine Rolle, wie kompliziert das Passwort ist. Denn für diese Methode benötigt man es nicht. Einem Angreifer ist es derzeit mit verhältnismäßig wenig Aufwand möglich, sämtlichen Netzwerkverkehr unverschlüsselt abzuhören. Es gibt dafür schon fertige Tools - man muss also kein Experte sein, sondern sich nur etwas damit beschäftigen. Um die Sicherheitslücke auszunutzen muss sich der Angreifer im Empfangsbereich des WLANs befinden.

Solltest Du gerade mit sensiblen Daten hantieren, so raten wir dringend davon ab WLAN Netzwerke an Öffentlichen Plätzen wie Flughäfen, Einkaufszentren, Universitäten oder auf Messen zu benutzen. Eine direkte 3G/4G/LTE Verbindung ist nicht betroffen. Wenn Du jedoch mit Deinem Smartphone einen Hotspot erstellst und Deinen Laptop damit verbindest, bist Du ungeschützt. Theoretisch ist es möglich, den gesamten Verkehr aller WLAN-Benutzer abzuhören und später auszuwerten. Deshalb solltest Du vor allem darauf verzichten, Dich auf irgendwelchen Internet- plattformen einzuloggen. Schon gar nicht bei der Bank.

Die meisten Hersteller haben bereits ein Update für ihre Hardware veröffentlicht, welches dieses Problem behebt. Wir können aber nicht davon ausgehen, dass alle Betreiber von WLAN Netzwerken diese Updates auch ehestmöglich installieren, da dies sehr aufwendig ist. Oftmals werden die Updates überhaupt nicht installiert. Das Risiko ein WLAN-Netzwerk zu benutzen wird also bis auf weiteres hoch bleiben.

Wir von der favor-IT beraten Dich gerne und unterstützen beim Updaten Deiner Hardware, damit Dein Netzwerk wieder sicher ist.



Top Unternehmen